DOWNLOADS

FĂĽr kĂĽnftige FĂ–J-TeilnehmerInnen:

   Bewerbungsbogen fĂĽr kĂĽnftige FĂ–J-TeilnehmerInnen

Bitte den Bewerbungsbogen handschriftlich ausfĂĽllen und mit zwei Kopien an den Träger schicken, von dem die erste Wunscheinsatzstelle betreut wird. Wir bitten, auf Bewerbungsmappen zu verzichten. Vielen Dank!

   Hinweise zum Bewerbungsverfahren 2017/12018

 

 

FĂĽr kĂĽnftige Einsatzstellen / Institutionen:

   Antrag auf Anerkennung als FĂ–J-Einsatzstelle

  Richtlinien zur Anerkennung

 

FĂĽr alle Interessierten am FĂ–J und an der Bildung fĂĽr Nachhaltige Entwicklung (BNE):

  Qualitätsstandards fĂĽr die FĂ–J-Bildungsarbeit (hier auch in englischer Version)

Herzlich willkommen auf der News-Spalte!

News

Bewerbungen

Einzelne Einsatzstellen im Jahrgang 2016/17 sind noch frei. Bewerbungen auf grün oder gelb gekennzeichnete Einsatzstellen sind möglich, kommen derzeit aber auf eine Warteliste. Genauere Infos über den derzeitigen Stand gibt es bei den Trägern. Ab Ende Januar 2017 ist die Seite für den Jahrgang 2017/18 aktualisiert.

Hier findest du alle Einsatzstellen

>> MEHR

Deine Bewerbungsunterlagen kannst Du HIER downloaden oder bei den drei bayerischen FÖJ-Trägern (BDKJ, EJB, JBN) anfordern.

 

 

Auszeichnung

Die bayerischen Träger sind fĂĽr ihre Qualitätsstandards als MaĂźnahme der UN-Dekade Bildung fĂĽr Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet worden.

Eine Perle der Umweltbildung - FÖJ in Bayern feierte 20jähriges Jubiläum

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) in Bayern feierte mit Staatsministerin Ulrike Scharf und zahlreichen Freiwilligen im Wald der Bilder bei Schwindegg sein 20jähriges Bestehen. Im Rahmen einer Kunstaktion setzten sich die Freiwilligen zwei Tage mit ihrem Verstänsdnis von Nachhaltigkeit auseinander und schufen dreidimensionale Bilder auf Bäume sowie ein Installation aus Holz. Während der Feierstunde bewunderte die Ministerin die Kunstwerke und legte selber Hand an.

Im Rahmen ihrer Festrede ehrte die Ministerin verschiedene Akteure des FÖJ: Die drei Träger für die pädagogische Begleitung und die Einsatzstellen für persönliche und fachliche Anleitung. Ingrid Auernhammer, FÖJ-Bildungsreferentin der EJB wurde füt ihr langjähriges persönliches Engagement mit der bayerischen Umweltmedaille ausgezeichnet.

In einer Talkrunde mit der Ministerin betonten die Freiwilligen den großen persönlichen Gewinn, den das FÖJ für sie bedeutet. Hier haben sie Gelegenheit, ein Jahr lang interessantes über die Natur zu erfahren, praktische Erfahrungen für das Leben zu sammeln und zugleich etwas für die Natur zu tun.